Wichtige Infos:

Abluft- und Hygienereinigungen im Bereich Industrie, Gesundheitswesen, Hotellerie, und der Gastronomie.  Wir übernehmen folgende Tätigkeiten: Reinigung Dunstabzugshauben und deren Filter - Aktive und Passive Küchenabluftdecken - Abluftleitungen und Abluftkanäle - Ventilatoren, und Ventilatorkammern - Wand- und Bodenfliesen - Reinigung von Küchengeräten - u.v.m. nach Absprache.

 

Wir stehen in folgenden Landkreisen zur Verfügung:

Aichach-Friedberg, Altötting, Amberg-Sulzbach, Augsburg, Bad Tölz, Berchtesgaden, Cham, Dachau, Deggendorf, Dillingen, Dingolfing-Landau, Donau-Ries, Ebersberg, Eichstätt, Erding, Freising, Freyung-Grafenau, Fürstenfeldbruck, Garmisch-Partenkirchen, Günzburg, Kelheim, Landsberg, Landshut, Lindau, Miesbach, Mühldorf, München, Neuburg-Schrobenhausen, Neumarkt, Neustadt, Neu-Ulm, Nürnberg, Ostallgäu, Oberallgäu, Passau, Pfaffenhofen, Regen, Regensburg, Rosenheim, Rottal-Inn, Schwandorf, Starnberg, Straubing, Tirschenreuth, Traunstein, Unterallgäu, Weilheim-Schongau      

 

Wichtige Infos:

 

Reinigung von Küchenabluftanlagen:

Regelmäßige Kontrollen und Reinigungen der Küchenabluftanlage sind dringend erforderlich:

Wo gekocht oder gebraten wird entstehen schnell Fettablagerungen. Filter in Ablufthauben fangen zwar den meisten Schmutz ab, doch es ist schwer einzuschätzen, wann der Filter gewechselt werden muss. Selbst wenn die Filter regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden, so saugen Ventilatoren Schmutz und Fette an, so dass sich im gesamten Abluftkanal Ablagerungen ansammeln.

Durch nicht durchgeführte Reinigungen und Kontrollen des gesamten Küchenabluftsystems erhöht sich dadurch die Brandgefahr erheblich! Daher ist es wichtig nicht nur die Filter regelmäßig zu wechseln, sondern auch nach der Verordnung die gesamte Abluftanlage, von der Ablufthaube, über Ventilator, bis über das Dach hinaus.

Folgen bei Nichtreinigung der Küchenabluftanlage

Behördliche Auflagen (siehe Menü: Gesetze und Verordnungen):

Abluftanlagen werden regelmäßig durch das Ordnungsamt, die Lebensmittelkontrolle, die Berufsgenossenschaft, das Bauamt und durch den Kaminkehrer kontrolliert. Bei Nichteinhaltung der Vorschriften werden oft erhebliche Ordnungsgelder verhängt und in schweren Fällen kann auch die Schließung des Betriebes bis zur gründlichen Reinigung der Anlagen verlangt werden. Für den Unternehmer entsteht dadurch ein mit großem Ärger verbundener Betriebsausfall.

Brandgefahr:

Hier muss nach der Verordnung eine halbjährliche Reinigung durch Fachkräfte erfolgen, denn durch die abgelagerten Fette kann je nach Alter und Konsistenz schnell ein Brand entstehen. Darüber hinaus sind noch die weiter unten benannten Punkte zu beachten.

Verlust des Versicherungsschutzes:

Als Betreiber von Abluftanlagen sind Sie zur regelmäßigen Kontrolle und Reinigung der Küchenabluftanlage verpflichtet. Bei einem Brand und nicht regelmäßig nachgewiesener Reinigung der Anlage, kann Ihnen Ihre Versicherung den Versicherungsschutz leicht entsagen. Die Versicherungsbedingungen fordern im Kleingedruckten, bei allen gewerblichen Objekten, den Nachweis der Prüfung aller notwendigen Sicherungsmaßnahmen. – Am Ende können Sie Ihre Existenz verlieren!

Gesundheit und Hygiene:

Verunreinigte Küchenabluftsysteme bieten einen idealen Herd für Schimmel und Bakterien. Diese können über Luft und Speisen übertragen werden und stellen eine Gefahr für Sie, Ihre Gäste und Ihr Personal dar.

Befall von Ungeziefer:

Verunreinigte Abluftanlagen sind ein ideales Zuhause für Ungeziefer. In der warmen Umgebung finden sie genügend Nahrung um sich fortzupflanzen und im ganzen Gebäude auszubreiten.

Energieverlust:

Durch Verunreinigungen sinkt die Leistung Ihrer Abluftanlage. Der Motor muss durch Fettablagerungen wesentlich mehr leisten und verbraucht dabei mehr Energie. Dies führt für den Unternehmer zu erhöhten Produktionskosten.

Fazit:

Eine gezielte regelmäßige Reinigung des Küchenabluftsystems kann Ihnen als Unternehmer unangenehme Überraschungen fern halten und Geld sparen. - Nur wer vorsorgt, kann beruhigt arbeiten!